Sommerloch


Viele Politiker befinden sich im Sommerurlaub, es finden weniger politisch relevante Ereignisse und Termine statt und auch im Sport gibt es wenige bedeutende Veranstaltungen — in den Medien herrscht das sog. Sommerloch, im engl. "Silly Season". Es findet in Funk- u. Fernsehen nun Platz, was sonst keinen so großen Stellenwert hat.

Für diesen Lux-Wettbewerb kannst du deine eigene Interpretation des Sommerlochs ausarbeiten — thematisch sind keine Grenzen gesetzt.

Wie immer gilt, dass deine Arbeiten noch nicht veröffentlicht sein dürfen.


Einsendeschluss: 07. September 2014

Teilnahme: Jeder

Arbeiten: 1 – 5

Illustration by <a href='http://www.a-b-werk.de'>Andrea Schindler</a>

Illustration: Andrea Schindler


Voting Results

# Name Stimmen
1 Hannes Sieber 7
2 Marc Huth 1
3 Kilian Schönberger 0
4 Malte Grüner 3

Einsendungen

Sortiert nach Datum der Einsendung.

#1 Hannes Sieber

Dürfte ich den Begriff Sommerloch neu definieren, würde ich es die Sommerleichtigkeit nennen. Man hat zu dieser Jahreszeit einfach keine Lust sich mit ernsthaften Dingen zu beschäftigen, sondern der Urlaub, laue Sommerabende im Biergarten oder Wochenenden am Baggersee stehen im Vordergrund. Die meisten Menschen sind auf irgendeine Art und Weise befreit, Leichtigkeit macht sie breit und es wird viel mehr gelacht als im Rest des Jahres. Ist auch logisch, denn die Zeit nach dem Abi, Semesterferien oder der Familienurlaub stehen an. Ein Ort wo man diese Leichtigkeit regelrecht erfühlen kann, sind Musikfestivals. Hier interessiert es nicht, was in der Politik oder in der Welt passiert. Gelebt wird das Jetzt und Hier. Zerbrechlich wird diese Momenthaftigkeit erst am Morgen des letzten Festivaltages, wenn es bald wieder nach Hause, in den Alltag, geht. Tau über den Zelten, Morgengrauen, Anzeichen für den Aufbruch und gleichermaßen für den bevorstehenden Herbst. Das Ende des Sommerlochs.


#2 Marc Huth

Meine Einreichung bezieht sich vollends auf den Begriff "Sommerloch" selber, völlige Leere, Informationslosigkeit, etc. Aus diesem Grund besteht meine Einreichung aus einer 1x1 Pixel großen PNG Datei mit einer leeren/transparenten Fläche. Das absolute Nichts, eben ein Sommerloch in seiner reinsten Form.


#3 Kilian Schönberger

Deutschland ein Sommermärchen


#4 Malte Grüner

s o m m e r l o c h.